Abschlussarbeiten / Bachelorarbeiten - Masterarbeiten

Schwermetallentfernung aus niedersächsischen Flusssedimenten

vom 13.10.15

Verfasser: Michel Hinze

Im Rahmen des EFRE-Projekts „Schwermetallentfernung aus niedersächsischen Flusssedimenten/Totwasserzonen„ (S.A.N.F.T.) wird eine Machbarkeitsstudie zu Schwermetallextraktionsraten mit Hilfe der Phytoremediation durchgeführt.
Hierzu werden aus einem noch an die Aller angeschlossenen Teil des Altarms und einem abgetrennten Totarm, aus Osterloh bei Celle, schwermetallkontaminierte Sedimente in 54 Eimer gefüllt und mit Jungpflanzen [...]

Umweltfreundliche Zerstörung von persistenten polychlorierten aromatischen Kohlenwasserstoffen

vom 13.10.15

Verfasser: Daniel König

Die Bekämpfung persistenter und vor allen Dingen auch polychlorierter Schadstoffe ist nach wie vor ein Themengebiet, in dem nach einer effektiven, umweltfreundlichen und dabei preiswerten Methode gesucht wird.
Die Möglichkeiten, die bereits bestehen und in einem industriellen Maßstab einsetzbar sind, sind begrenzt und bedeuten oft einen hohen Kostenaufwand. Bis sich die neueren Verfahren, zum Beispiel der mechanochemische Abbau, [...]

Umwelttechnischer Variantenvergleich ausgewählter Anlagen zur Reinigung von mit leichtflüchtigen halogenierten Kohlenwasserstoffen belastetem Grundwasser

vom 03.03.14

Verfasser: Florian Maring

Ausgangssituation

Auf dem Werksgelände der Volkswagen AG am Standort Wolfsburg befindet sich eine Altdeponie, in der aus der Automobilproduktion stammende Abfälle lagern, die vorwiegend aus Lackschlämmen, Galvanikabfällen, Ölen und verschiedenen Lösemitteln bestehen. Von diesen Abfällen geht eine Umweltbelastung durch leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW) aus. Zum Schutz [...]

Lösungsvorschläge für wasserwirtschaftliche Probleme im Bereich des Polders Curslack, Hamburg Bergedorf

vom 07.01.14

Verfasser: Burkhard Wilts

Die vorliegende Bachelor-Arbeit wurde im Bezirksamt Management des öffentlichen Raumes in Hamburg Bergedorf in der Zeit von August 2013 bis November 2013 angefertigt.

Im Rahmen dieser Arbeit soll geprüft werden, wie die Entwicklung des Poldergebietes Curslack/Altengamme erfolgte, im Bezug auf die Entwässerung des Gebietes und unter Berücksichtigung der Nutzung der Flächen.

Dazu wurde eine geschichtliche [...]

Bemessung einer Abwasserreinigungsanlage für ein Hotel in Makassar, Süd-Sulawesi, Indonesien

vom 22.05.13

Verfasser: Gregor Knobloch

Auf Grund von schlechter sanitärer Versorgung und Hygiene sterben in Indonesien ca. 50.000 Einwohner pro Jahr und mindestens 120 Millionen Einwohner erkranken. Negative Auswirkungen auf die Wasserressourcen, die Landqualität, das Gemeinwohl und den Tourismus sind ebenfalls auf die unzureichende sanitäre Versorgung zurückzuführen. Die daraus resultierenden ökonomischen Verluste betragen 6,3 Milliarden Euro (IDR 56 Billionen) [...]

Leckerkennung und Leckortung in Wasserversorgungsnetzen und Fernleitungen

vom 21.05.13

Verfasser: Michel Hinze

Aus Gründen der Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Wirtschaftlichkeit kommt dem Asset Management mit der proaktiven Instandhaltung von Rohrnetzen eine wichtige Bedeutung zu. Dadurch werden Leckagen und die damit verbundenen Wasserverluste vermieden.

Ein entsprechender Faktor bei der reaktiven Bekämpfung von Leckagen in Wassernetzen und Fernleitungen sind die Kenntnisse über die Größe und Anzahl der Leckagen sowie [...]

Empfehlungen zur Prüfung von vor Ort härtenden Schlauchlinern zur Sanierung von Druckleitungen der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung unter Berücksichtigung geltender Normen und Regelwerke

vom 14.05.13

Verfasser: Stefan Schwarzer

Schlauchlining ist ein bewährtes Verfahren in der Sanierung von Freispiegelkanälen der Abwasser-entsorgung. Aktuelle Entwicklungen der Hersteller sollen auch für Druckleitungen der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung geeignet sein. Bis heute gibt es keine allgemein gültigen Anforderungen und Regelwerke für die Sanierung von Druckleitungen mittels des Schlauchlinings. Das Interesse an genormten, einheitlichen [...]

Ableitung eines Sanierungsansatzes mit Berechnung und Beurteilung von potentiellen Schadstofffrachten auf der Grundlage vorhandener Untersuchungen am Beispiel einer Schwermetall-Altlast in Datteln, Nordrhein-Westfalen

vom 29.04.13

Verfasser: Dirk Bajorat

Infolge der jahrzehntelangen Produktion einer mittlerweile stillgelegten und sich im Rückbau befindlichen Zinkhütte in Datteln, Nordrhein-Westfalen, ist es durch Schwermetall-Einträge in den Boden und in den anstehenden Kluftgrundwasserleiter (Emscher-Mergel) zu einer starken Kontamination des Betriebsgeländes gekommen. Dominierend sind vor allem die Verunreinigungen mit Zink, Nickel, Cadmium und Sulfat. Der Gutachter, welcher seitens [...]

Grundwassermonitoring am Beispiel einer Kurzumtriebsplantage auf den ehemaligen Rieselfeldern Berlin-Wansdorf - Datenerhebung und Auswertung der Ergebnisse

vom 03.04.13

Verfasser: Paul Siemens

Auf der Projektfläche der Kurzumtriebsplantage auf den ehemaligen Rieselfeldern Wansdorf findet derzeit zur Überwachung einer Bedarfsbewässerung mit Klarwasser (biologisch weitgehend gereinigtes Abwasser) ein Grundwassermonitoring statt, welches als Teil dieser Arbeit ausgewertet wurde. Es zeigt sich, dass aufgrund einer bisher nicht stattgefundenen Bedarfsbewässerung lediglich Altlasten der Rieselperiode bis 1998 im Grundwasser nachzuweisen [...]

Entwicklung einer Methode zur Abschätzung der Vulnerabilität kritischer Infrastrukturen bei Überschwemmungen durch Hochwasser und Starkregen am Beispiel ausgewählter Objekte der Stadt Uelzen

vom 15.03.13

Verfasserin: Daniela Keitel

Ausgangssituation

Die Kombination der politischen und umweltbezogenen Entwicklungen der letzten eineinhalb Jahrzehnte hat dazu geführt, dass der Schutz kritischer Infrastrukturen vor terroristischen Angriffen und Naturkatastrophen an Bedeutung zugenommen hat. Bei einem Ausfall kritischer Infrastrukturen ist mit erheblichen Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie mit Versorgungsengpässen [...]